"Wie werde ich schwanger ...?"-Teil 1 der großen Aufklärungsserie "Google-Nutzer fragen sich"

Samstag, 5. Oktober 2013
Teil 1 der Aufklärungsserie "Google-Nutzer fragen sich" klärt Fragen rund um das Thema "Wie werde ich schwanger ...?"
Bildrechte: © Andres Rodriguez - Fotolia.com
Bild einer schwangeren Frau
ZEITKNALL hilft Ihnen dabei schwanger zu werden!

"Google"-Nutzer fragen sich Teil 1: "Wie werde ich schwanger ...?"

1. Wie werde ich schwanger trotz Pille?

Wichtig für eine Schwangerschaft trotz Pille ist es, dass man das Einnahmeverhalten grundlegend ändert. Die eher unzuverlässige Methode, die Regelmäßigkeit der Einnahme zu vernachlässigen, sollte durch das völlige Verzichten auf die orale Einnahme ersetzt werden. Legen Sie sich die Pille nachts auf die Stirn und achten Sie vor allem auch darauf, dass sie während des Geschlechtsverkehrs - durch zum Beispiel ruckeln oder schütteln - nicht in ihren Mund gelangen kann.

2. Wie werde ich schwanger mit 43?

Eher gar nicht! Leider ist eine Schwangerschaft mit 43 fast völlig ausgeschlossen. In der Regel kommen Sie in diesem Alter nicht mehr als Geschlechtspartnerin infrage.

3. Wie werde ich schwanger, wenn er nicht will?

Die Frage, wie sie schwanger werden, ohne dass er will, ist relativ einfach zu beantworten. Suchen Sie in ihrem Bekannten- und Freundeskreis nach potenziellen Geschlechtspartnern. Es werden sich auch in Ihrer Nachbarschaft Personen finden lassen, die in der Lage sind, Ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

4. Wie werde ich richtig schwanger?

Dass sich diese Frage bei Ihnen stellt, zeugt davon, dass die sexuelle Aufklärung in Ihrem Elternhaus vernachlässigt wurde. Schwanger wird man in der Regel durch Zungenküsse oder im Freibad, wobei das Freibad die sicherste Methode ist. Schwimmen Sie täglich mehrere Bahnen- das ist gut für die Gesundheit und fördert die Erfüllung des Kinderwunschs. In den Wintermonaten kann auch auf ein Hallenbad ausgewichen werden.

5. Wie werde ich schwanger, ohne dass er es merkt?

Hier wird es schon schwieriger. Wenn Sie schwanger werden möchten, ohne dass er es merkt, sollten Sie umgehend nach dem Geschlechtsverkehr das Bett verlassen. Nur in den ersten Minuten der Schwangerschaft kann vermieden werden, dass Sie durch einen angeschwollenen Babybauch verraten werden. In seltenen Fällen kommt es bereits direkt nach dem Geschlechtsakt zur Geburt. Hier hilft nur abzustreiten, dass das Kind von Ihnen ist!

ZEITKNALL möchte mit seiner Aufklärungsserie "Google-Nutzer fragen sich:" dazu beitragen, Wissensdefizite zu beseitigen und für mehr Verständnis innerhalb der virtuellen- und damit letztlich auch der realen Welt zu sorgen. Wir werden uns in mehreren Teilen dieser Serie mit Fragen beschäftigen, die täglich von Nutzern der Suchmaschine "Google" eingegeben werden, und in der Regel nicht ausreichend beantwortet werden können. Unser Anliegen ist es dabei, mit wenigen Worten zu erklären, was Hunderttausende Suchergebnisse nur selten geschafft haben.

Themen: 

Zeigen Sie das auch anderen:

Reklametafel